Zutaten:
Falscher Lungenbraten2 Stück Falscher Lungenbraten vom  Schwäbisch Hällischen Bio-Landschwein, im Ganzen (ca. 500 g pro Stück, reicht für 4 Personen)
frischer grüner Biospargel
Salz, Pfeffer
Honig, Senf, Rotwein
Zimt, Muskatnuss
Kräutermischung (Basilikum, wilder Thymian, Petersilie)
Cherry-Paradeiser – auch hier sollte auf Bio geachtet werden
Balsamicoessig, Rucola

Zubereitung:
Den Falschen Lungenbraten von allen Seiten mit Salz und Pfeffer würzen.

Honig, Senf, Rotwein und Kräuter vermischen, den Braten rundum kräftig einreiben, in Alu-Folie packen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Backrohr auf 90 Grad vorheizen, den Braten dann 4 – 5 Stunden bei einer Kerntemepratur von ca. 60 Grad braten. Kurz vor dem Ende kleine Paradeiser, die kreuzweise eingeschnitten werden, zum Braten legen und mitbraten, sie sollen heiß, aber noch knackig sein.

Spargel schälen, die Enden abschneiden und in reichlich Salzwasser ca. 5 Minuten kochen lassen. Herausnehmen, abtropfen. Balsamicoessig mit einem Esslöffel Honig, Rotwein und einer Prise Zimt und Muskatnuss anrühren. Den Spargel mit dem Braten noch ca. 15 Minuten fertig garen, er sollte bissfest sein. Vor dem Servieren mit der Balsamicomischung beträufeln oder mit einem Pinsel bestreichen.

Braten herausnehmen, in Scheiben schneiden, mit dem Spargel und den Paradeisern anrichten, mit frischen Rucolablättern, wildem Thymian und  Basilikumblättern verzieren.

Guten Appetit!

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen